Aktuelles Schneeren

Innensanierung abgeschlossen

Das große Projekt der Innensanierung der Kirche zum guten Hirten in Schneeren ist nach einer Vobereitungszeit von acht Jahren im Herbst 2020 mit Arbeiten an der Elektrik und an der Beleuchtung begonnen worden. Im letzten Herbst bis kurz vor Weihnachten wurde der Putz saniert und die Kirche vollständig neu gestrichen. Sie erscheint nun in einem hellen Gelb, alle Holzflächen in verschiedenen Grautönen. Damit ist die Innensanierung abgeschlossen, sie musste aus Eigenmitteln der Kirchengemeinde, also aus Spenden, Kollekten und Rücklagen finanziert werden. Dazu kamen in erheblichen Maß Eigenleistungen, in erster Linie aus dem Kirchenvorstand.

Pastor Kanjahn zum 31.12.2022 im Ruhestand

Pastor Friedrich Kanjahn geht zum 31.12. in den Ruhestand, er wird im Gottesdienst am 6. Novmber um 14 Uhr in Schneeren zusammen mit seiner Frau, der Kirchenmusikerin, verabschiedet.

 

Ansprechpartner rund um Kirchen und Gemeinde

Pastor Friedrich Kanjahn
Tel.: 05036 566

Gemeindebüro neu besetzt

Die Öffnungszeiten des Gemeindebüros haben sich geändert: dienstags von 9 bis 11.30 Uhr steht Frau Silvia Hien-Völpel für Sie zur Verfügung, donnerstags von 16.30 bis 19.00 Uhr.

Das Gemeindebüro befindet sich im Gemeindehaus in Schneeren, Küsterweg 1.

Aktuell ist das Gemeindebüro erst wieder in der 25. Kalenderwoche besetzt.

 

 

Ansprechpartner rund um Kirchen und Gemeinde

Pastor Friedrich Kanjahn
Tel.: 05036 566

300 Jahre Christus-Kapelle in Mardorf

ImJahr 1721 wurde mit dem Bau der Christus-Kapelle in Mardorf begonnen, im Dezember 1722 erfolgte die Einweihung. Am 13. Juni 2021 wurde dieses Jubiläum in einem Festgottesdienst gebührend gefeiert. Regionalbischöfin Dr. Petra Bahr hielt die Predigt draußen an der Kapelle, musikalische Beiträge von Emily Traute aus Mardorf, begleitet von ihrem Vater, bereicherten den festlichen Gottesdienst. Ein Grußwort des Ortsbürgermeisters Hubert Paschke und eine kurze historische Darstellung des Ortschronisten Friedel Dankenbring schlugen einen Bogen vom Bau der Kapelle vor 300 Jahren bis heute. Nach dem Gottesdienst konnte eine Ausstellung mit alten und aktuellen Fotos von der Kapelle aus den letzten 120 Jahren angesehen werden. Die Kapelle war festlich geschmückt, außen wie innen, und für alle geöffnet. Die Fotoausstellung war noch weitere zwei Wochen in der verlässlich geöffneten Kapelle zu sehen.