Andacht des Monats

Die Botschaft der Glocken

Morgens beim Aufwachen höre ich ihren Klang zum ersten Mal, die Uhrschlag-Glocken am Kirchturm von Liebfrauen. Und dann beim Frühstück läutet eine der großen Glocken den Tag ein. Um 18 Uhr wird sie wieder zu hören sein. Und am Sonntag rufen alle drei Glocken gemeinsam zum Gottesdienst. Und wenn mittags um 12 Uhr die große Glocke läutet, dann ist ein Mensch aus unserer Gemeinde verstorben – wir hören ihren tiefen Klang für eine kurze Zeit des Innehaltens und Gedenkens. Unsere Glocken zeigen hörbar die Zeit an – und sie rufen zum Gottesdienst. Und das schon seit vielen Jahrhunderten. Die beiden Uhrschlagglocken, oben am Kirchturm von außen zu sehen, stammen schon aus dem 13. Jahrhundert, während die beiden großen Glocken innen im Kirchturm in den Jahren 1648 und 1678 entstanden sind. Das war damals zu der Zeit, als Paul Gerhardt sein Glaubenslied geschrieben hat: „Befiehl du deine Wege und was dein Herze kränkt“. Die Glocken haben den Klang des Glaubens durch die Jahrhunderte hindurch zu den Menschen getragen und ihnen damit auch zu allen Zeiten Orientierung gegeben. Auch in den Jahren, als die Pest im Land die Menschen sterben ließ, Hungersnöte herrschten oder die Menschen unter den Folgen von Kriegen leiden mussten: die Glocken läuteten zur Andacht und zum Gottesdienst. Sie gaben den Menschen ihren Rhythmus und eine innere Vergewisserung. 

Als die Glocken im 17. Jahrhundert gegossen wurden, wurden neben den Namen der Glockengießer auch zwei Bibelworte auf die Glocken geschrieben. „Lasst uns anbeten vor dem Herrn, der uns gemacht hat“, so ist es aus Psalm 95 auf der einen Glocke zu lesen. Bei aller Kunstfertigkeit dieses Handwerkes wollen die Glockengießer hinweisen auf den, von dem unser Leben und alles, was wir haben, kommt. Ein Lob des Schöpfers, den die Menschen damals nicht vergessen wollten. Immer wenn sie auf die Glocken hören. Ein Lob des Schöpfers, das auch wir im Herzen behalten sollten, wenn sie über unserer Stadt erklingen. Gott hat alles wohl gemacht, so weiß es die Bibel, und uns die Aufgabe übertragen, diese Erde zu bebauen und zu bewahren. Das ist gerade in den Zeiten der Klimakrise für jeden einzelnen eine ganz besondere Herausforderung im täglichen Handeln. Die Botschaft der Glocken, die jeden Morgen neu erklingt. 

 

Pastor Dr. Christoph Bruns
Tel.: 05032 964419