Zwischen Schatten und Licht

Stationen zu Passion und Ostern im Garten der Johanneskirche

Um die ev. Johannes Kirche ist es wieder besinnlich. Vom 21. März bis zum 11. April sind im Garten der Kirchengemeinde Stationen zum Thema „Passion und Ostern - zwischen Schatten und Licht“ aufgebaut. Die Stationen werden draußen mit Abstand installiert, so dass alle unbesorgt die Ausstellung genießen können. An verschiedenen Stationen erwarten die Besucher Szenen aus der Passionsgeschichte. Beginnend mit dem Einzug in Jerusalem können die Besucher:innen dem Weg Jesu folgen bis hin zur Auferstehung. Zu entdecken gibt es besinnliche Texte, Bilder und Lieder. Fragen laden zur Auseinandersetzung ein.

„Auch in diesem Jahr müssen wir alle die Fasten- und Osterzeit anders gestalten als wir es gewohnt sind. Hier können Menschen Ruhe und Besinnlichkeit finden sowie einen Anreiz sich auf diese besondere Zeit einzustimmen und Hoffnung mit in den Alltag nehmen,“ erklärt Diakonin Claudina Baron-Turbanisch. „Lassen Sie sich anregen und begeistern“ 

 

Die Initiative zu den Stationen geht von dem Projekt evangelische Bildungslandschaft des Kirchenkreises Neustadt-Wunstorf aus. Für die Johannes Kirchengemeinde hat ein Team um Claudina Baron-Turbanisch, Beate Peters, Ulla Norra, Gesa Elsner und Sabine Schloer die Ausgestaltung übernommen. Das Team hat gesägt und gebastelt um die Ausstellung bunt und ansprechend zu gestalten. Die Stationen sind zu finden im Garten der ev. Johannes Kirchengemeinde, Im Heidland in Neustadt. Vom 21. März bis zum 11. April ist der Garten mittwochs bis sonntags von 15:00 bis 18:00 Uhr geöffnet.

Diakonin Claudina Baron-Turbanisch
Tel.: 05032 95 64 72