Pastor Heinke Siemers im St. Nicolaistift verabschiedet

Nachricht 11. Juni 2020

Der Pastor für Altenheimseelsorge Heinke Siemers nimmt Abschied aus dem Nicolaistift in Neustadt statt. An seiner Verabschiedung am Pfingstsonntag konnten trotz der Einschränkungen durch Corona viele Bewohner und Bewohnerinnen daran teilnehmen. Pastor Siemers hat seine große Aufgabe darin gesehen, die Seelen seiner Bewohnerinnen und Bewohner in Höhen und Tiefen zu begleiten. In seiner Tätigkeit als Altenheimseelsorger hat Siemers in den vergangenen elf Jahren neben dem St. Nicolaistift auch die Bewohner im Rosenkrug, Wölper Ring, Leinebogen und  Altenpflegeheim in Mandelsloh seelsorgerlich begleitet. Superintendent Hagen dankte Herrn Siemers auch für seinen großen Einsatz in der Notfallseelsorge. Mit Segens- und Dankworten für seinen Dienst überreichte der Superintendent die Urkunde der Landeskirche Hannovers zum Ruhestand.

Heinke Siemers war dazu aus seinem neuen Wohnsitz in Bad Salzdetfurth angereist:  „Vor 50 Jahren, als ich überlegte, was aus mir werden sollte, war Nachtwächter einer der Berufe, mit denen ich mich identifizieren konnte.“ Heinke zitiert dazu aus einem traditionellen Nachtwächterlied: „Hört, ihr Herrn, und lasst euch sagen, unsre Glock hat vier geschlagen! Vierfach ist das Ackerfeld: Mensch wie ist dein Herz bestellt?“ Szenen des Gleichnisses vom vierfachen Acker zeigt die künstlerische Ausgestaltung der Fenster  der Kapelle des Nicolaistiftes. 

Mit herzlichem Applaus zeigten die Bewohnerinnen und Bewohner des Nicolaistiftes ihre Verbundenheit zu dem Pastor. Sie wünschen sich möglichst bald einen Nachfolger. „Hierzu sind wir im Gespräch mit der Landeskirche und Kirchenkreis und hoffen auf eine rasche  Lösung“ sagt Pastorin Dagmar Brusermann, theologischer Vorstand des St. Nicolaistifts in Neustadt. Brusermann überbrachte auch herzliche Grüße und Geschenke von den Kollegen im Kirchenkreis, die leider wegen Corona nicht teilnehmen konnten. Spätestens im Sommer nächsten Jahres wird es beim 600jährigen Stiftungsfest St. Nicolai ein Wiedersehen geben mit Heinke Siemers.