Wegen Corona - gegen Corona!

Frohe Pfingsten

Ein herzlicher Pfingstgruß für unsere Kinderkirchenkinder!

Straßenmalfarbe selber machen

Liebe Kinder,

die Sonne lacht vom Himmel - und wir haben hier ein Rezept, mit dem Ihr Straßenmalfarbe selber machen könnt. Mama und Papa helfen bestimmt gerne!

Viel Spaß!

 

Ihr braucht dazu:

  • Speisestärke
  • Lebensmittelfarbe
  • dicke Pinsel
  • Behälter für die Wasserfarben (z. b. leere Schraubgläser verwendet)

Und so geht’s:

  • Fülle in jedes Glas etwas Speisestärke. Ich habe ca. 50 Gramm pro Glas verwendet.
  • Mische in jedes Glas etwas kaltes Wasser, sodass eine flüssige milchige Konsistenz entsteht. Rühre gut um, damit in der Flüssigkeit keine Klümpchen mehr zu finden sind.
  • Verrühre dann in jedes Glas ein paar Tropfen Lebensmittelfarbe.

Und schon kann es losgehen!

Mit Pinsel bewaffnet könnt ihr nun den Gehsteig vor eurem Haus ganz bunt verschönern. Wenn Ihr mögt, schickt uns doch ein paar Bilder von Euren Kunstwerken.

In Sachen Konfirmation

 

Wie überall im Land mussten wir leider die Konfirmationsgottesdienste für unseren aktuellen Hauptkonfirmandenjahrgang (2018-2020) verschieben - in den Mai 2021, in der Hoffnung, dass dann wieder große Festgottesdienste möglich sind.

Unseren jetzigen Vorkonfirmandenjahrgang (2019-2021) werden wir zu den regulären Terminen im April und Mai 2021 konfirmieren - so dass wir im kommenden Frühjahr fünf Konfirmationsgottesdienste feiern werden. Die genauen Termine stehen auf dem Klemmbrett nebenan.

 

Weg „Stationen zu Pfingsten“: Bewegt – begeistert – beflügelt

Die Arbeitsgruppe Evangelische Bildungslandschaft lädt Kinder, Jugendliche und Erwachsene herzlich zum Weg „Stationen zu Pfingsten“ ein. In einem Spaziergang besteht an 10 Stationen die Gelegenheit dem Pfingstfest auf die Spur zu kommen. Wie kann der Wind wahrgenommen werden, was kann ein Feuer der Begeisterung entfachen und was hat das mit Pfingsten zu tun? Die Stationen laden auf vielfältige Weise ein, eigenes Erleben mit den Erfahrungen der biblischen Pfingstgeschichte zu verbinden. Lassen Sie sich anregen und begeistern. Kommen Sie vorbei, machen Sie mit und nehmen sie etwas mit! Gerne können Sie einen eigenen Stift mitbringen, um an den Stationen zu schreiben und zu malen.

Der Weg kann im Kirchgarten der Johanneskirchengemeinde Neustadt und um die Kirche Kolenfeld von Samstag, den 30. Mai bis Sonntag, den 7. Juni besucht werden. Der Weg in Kolenfeld kann tagsüber besucht werden. Der Kirchgarten der Johannesgemeinde ist Montag – Samstag von 14:00 - 18:00 Uhr und sonntags von 11:00 – 16:00 Uhr geöffnet. 

Liebes- und Lebensgeschichten

"Ich habe dich je und je geliebt": Am heutigen Sonntag Exaudi ging es um den Bund, den Gott mit seinem Volk geschlossen hat - und um die Frage, wie es denn bestellt ist mit dem Bund, den er mit jedem von uns geschlossen hat. Wolfgang Schröder spielte an der Orgel, die Predigt von unserer Pastorin Anna Wißmann können Sie nachlesen unter folgendem Link: 

Predigt-an-Exaudi.pdf

 

"Fit mit Johannes"

Auch oder gerade in diesen Zeiten ist Bewegung so wichtig und tut Leib und Seele gut. Deswegen zeigt uns unser Gemeindeglied Daniel Asadi, erfahrener Trainer, ein kurzes Workout und lädt zum Mitmachen ein. Viel Spaß! 

Einen herzlichen Gruß zu Christi Himmelfahrt an die Kinderkirchenkinder!

Spaziergang

Buntbemalte Steine sind Hoffnungszeichen und an vielen Orten in unserer kleinen Stadt zu finden. Kommen Sie mit auf einen besonderen Spaziergang visueller und akustischer Art (mit Dank an den Mann am Klavier über den großen Teich...)

 

Plauderzeit in Johannes

Die Plauderzeit geht weiter - mit neuen Zeiten: Dienstags und Donnerstags ist die Leitung frei für Gespräche unter 05032 / 90 123 95.

Hier finden Sie ein offenes Ohr für die Themen, über die Sie gern plaudern oder erzählen möchten (keine Beratung oder Telefonseelsorge). Rufen Sie gern an, wir freuen uns auf nette Gespräche!

 

Like Mais in the sunshine

Bei so strahlendem Sonnenschein entzerren wir die Tafelausgabe ein bisschen: Obst und Gemüse werden im grünen Salon vor dem Gemeindehaus ausgegeben. Unsere Kunden freut's und für uns ist es auch schöner.

Wie immer: Launiger Einsatz der gesamten Mitarbeiter-Crew! Großartiges Team!

 

Rogate!

Heute ist Rogate, der Sonntag des Gebets. Eigentlich hätten wir heute den zweiten Konfirmationsgottesdienst gefeiert, mit 300 Menschen in der Kirche, mit dem Kum Ba Yah Chor und großem Segen für unsere Konfirmanden! Seufz. Beten können wir trotzdem für sie, und das tun wir. Die Predigt von unserem Pastor Dr. Thier finden Sie unter folgendem Link: 

Gruß-zu-Rogate.pdf

Michael Giers spielt den Sonntag ein: Gott ist gegenwärtig, EG 165

ACHTUNG! MENSCHEN IN NOT!

Bei häuslicher und familiärer Gewalt brauchen Kinder, Jugendliche und Erwachsene Hilfe. Der "Arbeitskreis gegen häusliche Gewalt" macht mit diesen Plakaten auf die aktuelle Not aufmerksam und zeigt Hilfsmöglichkeiten auf: Für Betroffene und auch für alle, die Zeugen häuslicher Gewalt in der Nachbarschaft werden. Nicht wegschauen und weghören, bitte!

Beim Klick auf das Bild erscheint das Großformat.

 

Es geht um die Wurst!

11. Mai: Margrit Lindenmann überbrachte zum 2. Mal eine Spende vom Heimat- und Museumsverein Helstorf e. V. für unsere Tafel: hausgemachte Leber-, Knapp-, Rotwurst und Sülze. Aufgrund der derzeitigen Pandemie geht der Verein davon aus, dass das diesjährige beliebte Schlachtefest leider nicht stattfinden kann – so machte es doch Sinn, die Gefriertruhe für die Kundschaft der Tafel zu öffnen! Unsere Kunden konnten zwischen den verschiedenen Wurstsorten wählen und freuten sich über die portionierte Hausmannskost. Wir bedanken uns herzlich!

Überflieger!

So sieht's aus! Neue Sicht auf unser neues Zuhause! Beim Klick auf die Bilder gibt's die Großansicht!

1. Sonntag neuer Zeitrechnung

Gleich zweimal versammelte sich heute die Johannesgemeinde zum erstmals wieder erlaubten Gottesdienst am Sonntag Kantate - coronabedingt ohne Gemeindegesang, aber doch mit schöner Musik und neuen Resonanzerfahrungen. Passend zu den Einschränkungen unserer Zeit beschweren sich im Evangelium einige von den Pharisäern bei Jesus über den Lobgesang der Jünger. Seine Antwort: "Wenn diese schweigen, so werden die Steine schreien!" - Zur Einstimmung in die Predigt waren Steine, Bäume, Singvögel, Schafe, Kühe und Leinerauschen zu sehen und zu hören. Die Predigt unserer Pastorin Anna Wißmann finden Sie unter folgendem Link: 

Gruß-zum-Sonntag-Kantate.pdf

Sonntag Kantate

Ausgerechnet am Singe-Sonntag Kantate dürfen wir nicht miteinander singen… Um dem Tag aber Gerechtigkeit widerfahren zu lassen, hier eine Einladung zum Singen mit Galina Schneider, Gerd Domurath und dem Kalinka-Chor – Gruß aus früheren Tagen!

Alles Liebe zum Muttertag!

Die Kinderkirchenkinder haben Karten zum Gestalten für ihre Mütter bekommen – und wir haben schon hier und da ein Echo bekommen… Wir freuen uns, dass Sie sich freuen! Allen Müttern aller Nationen und Generationen drücken wir heute unsere tiefempfundene Dankbarkeit und Ehrfurcht aus: Für alle Liebe, alle Mühe, alle Geduld und Kreativität! Besonders in diesen so anstrengenden Zeiten – die Welt wäre verloren ohne Mütter! Gott segne Euch und gebe Euch Kraft, verdiente Anerkennung durch andere und jemanden, der euch ein Wellness-Wochenende schenkt und sich währenddessen um die Kinder kümmert…

Na endlich!

Gottesdienste sind unter strengen Hygieneauflagen wieder erlaubt. Der Johannes-KV erlaubt sich, Ihnen den beschlossenen Plan mit folgendem Link zu präsentieren: Hygieneplan-Johannes.pdf

Königliche Spende!

An die Alltagsmasken müssen wir uns wohl alle noch gewöhnen - vor allem muss man welche haben! Als die Nachfrage immer größer wurde, aber auch die Apotheken große Mühe mit der Beschaffung hatten, setzten sich die Mitarbeiterinnen der Königs-Apotheke Karola Christ und Uta Witte zuhause an ihre Nähmaschinen und fingen mit der Arbeit an. Die Kunden waren begeistert - und wir von der Tafel auch, denn der Erlös brachte ein Spende von 1000 Euro für unsere Tafelarbeit! Die Sonne strahlte vom Himmel bei der Spendenübergabe, und wir strahlten auch: Was für ein Glück, solche Unterstützung zu bekommen!

Mit Wofgang Schröder gestaltet Pastorin Anna Wißmann die Andacht zum Gedenken des Ende des 2. Weltkrieges am 08.Mai 1945.

Großartige Spende des Rotary-Clubs

Service above self!

Der Rotary-Club Nienburg-Neustadt macht seinem Motto alle Ehre: Am Montag vor dem Muttertag haben die Rotarier unseren Tafelkunden eine besondere Freude gemacht - leckeres Hühnerfrikassee, verzehrfertig bzw. einfriertauglich zubereitet und angeliefert von Szilvia und Jochen Kemker aus Neustadts berühmtem PIUS. - Das Foto zeigt Beate Rothärmel, Präsidentin des RC Nienburg-Neustadt, Jochen Kemker vom PIUS und Mitarbeiterinnen der Tafel.

 

Lullaby

Now the moon begins to shine

close your eyes and I'll close mine

Good night, sleep tight

God will shine his light...

 

 

Mit Beate Peters gestaltet Pastor Sebastian Thier die Botschaft zum Sonntag Jubilate. Die Predigt können SIe unter folgendem Link nachlesen: 

Gruß-zu-Jubilate.pdf

Unterstützung für die Tafel

Die niederländische Direktbank ING, früher ING Diba, hat der Wunstorfer Tafel eine große Spende an Lebensmitteln zukommen lassen - so viel, dass die Wunstorfer großzügiger Weise auch noch die Nachbartafeln in Garbsen, Stadthagen und eben auch noch unsere Tafel Neustadt daran beteiligt haben. Wir danken sowohl der ING als auch unseren Freunden von der Wunstorfer Tafel sehr herzlich im Namen aller unserer Kunden! Miteinander schaffen wir mehr!

 

Post von der Kinderkirche

Auch im April ist leider keine Kinderkirche erlaubt. Also gibt es wieder Post! Letzten Sonntag war Misericordias Domini, der Sonntag des Guten Hirten. Das greift die Kinderkirchenpost auf. Und außerdem... ach, das muss noch ein Geheimnis bleiben! Wir werden es lüften, wenn es soweit ist. Bis dahin: Pssst!

You must remember this...

Auf den Tag genau vor 30 Monaten kamen wir alle zu einem ganz besonderen Festgottesdienst in unserer Kirche zusammen: Dem 25jährigen Jubiläum der Kirchweihe! - Erinnern Sie sich? Weil Erinnerungen im Moment ja so wichtig sind: Hier der Videomitschnitt des Gottesdienstes am 29.10.2017 mit unserer Pastorin Anna Wißmann und unserem damaligen Vikar Johannes Luck (nun Pastor in Bad Bevensen / Medingen), mit Wolfgang Schröder an der Orgel und dem Kum Ba Yah-Chor unter der Leitung von Dietmar Brodkorb in unserer vollbesetzten Johanneskirche mit schallendem Gemeindegesang, so wie wir's mögen und vermissen!  

Liederzettel.pdf

Wir gedenken unserer Verstorbenen

In unserer Kirche haben wir eine Kerze angezündet für unser verstorbenes Gemeindeglied, von dem wir Abschied nehmen mussten:

Sinaida Ruppel, geb. Doberstein, 79 Jahre

Wir haben ihr Licht an der Christuskerze angezündet zum Zeichen dafür, dass Jesus Christus, der das Licht der Welt ist, ihr und uns das ewige Leben schenkt.

Wir wissen unsere Verstorbene in der Liebe Gottes geborgen und beten für sie und alle, die um sie trauern.

Gottesdienst zu Misericordias Domini

Mit Charlotte Grabs (Gesang), Jan Katzschke (Orgel), Beate Peters und Martin Elsner (Lesungen) sowie Daniela Nienburg (Aufnahmen und Schnitt) gestaltet Pastorin Anna Wißmann die Botschaft zum Sonntag Misericordias Domini. Die Predigt können Sie unter folgendem Link nachlesen: 

Gruß-zum-Sonntag-Misericordias-Domini.pdf

Erinnerung an bessere Zeiten

"Was tun in diesen Zeiten"? Na, zum Beispiel wandern gehen in Gottes weiter Welt (so weit wir eben dürfen) in Berg und Tal und Strom und Feld... Oder sich davon singen lassen! Herzlichen Dank an Gerd Domurath und Galina Schneider - ein Gruß aus schöneren Tagen!

Offene Kirche

Ab Sonntag, den 26.04.2020 öffnen wir  jeweils Sonntags und Mittwochs von 16.00 - 18.00 Uhr unsere Kirche zum stillen Gebet.

Je zwei Personen oder eine Familie dürfen sich jeweils in der Kirche mit dem nach wie vor nötigen Abstand aufhalten.

Es wird die ganze Zeit über jemand vom Pfarramt bzw. Kirchenvorstand anwesend sein. 

Und wie läuft's auf dem Bau?

Unser Baufachmann und Kirchenvorsteher Michael Dräger nimmt uns mit auf einen virtuelle Führung durch unser neues Gemeindehaus.

Die aktuellen Bauschritte finden Sie auch immer unter der Rubrik "Neubau unseres Gemeindehauses".

 

In dir ist Freude!

Schon klar, wir brauchen Regen - aber ist die Sonne dieser Tage nicht ein Geschenk? Was für eine Freude in all dem, was auch ziemlich mistig ist... Dr. Michael Giers an der Orgel spielt EG 398: In dir ist Freude, / in allem Leide, / o du süßer Jesu Christ! / Durch dich wir haben himmlische Gaben, / du der wahre Heiland bist. / Hilfest von Schanden, / rettest von Banden, / wer dir vertrauet, / hat wohl gebauet, / wird ewig bleiben, halleluja! / Zu deiner Güte steht unser G'müte, / an dir wir kleben im Tod und Leben, / nichts kann uns scheiden, halleluja!

Mehr Schutz im Kontakt

Großartige Unterstützung und Hilfe! Die Firma Strecker hat sich etwas für den Schutz unserer Tafel-Mitarbeiter bei der Kundenregistrierung einfallen lassen: Eine extra für diesen sensiblen Arbeitsplatz zugeschnittene Trennwand mit einer Acrylglasscheibe sorgt für ein gutes Gefühl für unsere Mitarbeiter und unsere Kunden! Wir danken Hartmut Strecker und seinem Team sehr herzlich für diese besondere Spende in schwierigen Zeiten!

"Von Zeichen der Hoffnung auf steinigen Wegen"

Wir freuen uns über die vielen kunstvoll bemalten Steine vor unserer Kirche.

Ja, "was tun mit der Zeit?" Lesen, lernen, backen, Briefe, Musik, Radeln, Stricken, Telefonieren, Basteln, Beten, Denken, Spielen... Und / oder: Steine bemalen! Hoffnung und Freude und Buntes in die Welt bringen. Machen Sie einen virtuellen Spaziergang durch unseren Steinegarten! 

Steinegarten.pdf

 

"Angedacht"

Jeden Sonntag von 10 bis 11 Uhr auf UKW 88.0 oder im Internet auf www.meerradio.de: Das Kirchenmagazin auf MeerRadio unter Leitung von Pastor Marcus Buchholz. Heute mit Janet Breier von WellCome, dem Teamer Marvin Bremer, Georg Spallek von der Bonifatius-Bücherei Wunstorf, Pastor Christoph Bruns und unserer Pastorin Anna Wißmann. Hören Sie mal rein!

Hier geht's zum Kirchenmagazin

Wir gedenken unserer Verstorbenen

In unserer Kirche haben wir Kerzen angezündet für unsere verstorbenen Gemeindeglieder, von denen wir Abschied nehmen mussten:

Horst Krentel, 79 Jahre

und

Peter Füllgrabe, 77 Jahre

Wir haben ihre Lichter an der Christuskerze angezündet zum Zeichen dafür, dass Jesus Christus, der das Licht der Welt ist, ihnen und uns das ewige Leben schenkt.

Wir wissen unsere Verstorbenen in der Liebe Gottes geborgen und beten für sie und alle, die um sie trauern.

Botschaft zum Sonntag Quasimodogeniti

Im Video gestaltet Pastor Sebastian Thier die Botschaft zum Sonntag Quasimodogeniti. Die Predigt können Sie unter folgendem Link nachlesen: 

Gruß-zum-Sonntag-Quasimodogeniti.pdf 

Die aktuellen Predigten liegen Montags bis Freitags von 09.00 - 18.00 Uhr und Sonntags von 10.00 - 18.00 Uhr vor unserer Kirche zum Mitnehmen aus.

Aus Grau wird Bunt!

In unserer Kirche dürfen wir uns weiterhin nicht treffen, aber wir laden Sie und Euch herzlich ein unseren Kirchplatz in diesen Zeiten etwas bunter und fröhlicher zu gestalten.

Wir würden uns freuen, wenn viele von Ihnen und Euch Steine sammeln, sie bunt bemalen, Bibelverse oder Botschaften draufschreiben und vor unserer Kirche (rechts vom Eingang) in das Beet legen.

Lassen Sie uns so in diesen Zeiten gegenseitig ein Zeichen von Zusammenhalt, Hoffnung, Glaube und Zuversicht schenken.

Trost aus anderen Zeiten

Wir sind nicht die Herren über unser Leben. Vieles, was unser Schicksal entscheidend beeinflusst, ist weder von uns gewollt noch herbeigeführt. Trotzdem vertrauen wir Christen darauf, dass wir im Letzten gehalten und geliebt sind. Frühere Generationen wussten das noch tiefer als wir. Aus längst vergangenen Jahrhunderten klingen Worte und Melodien der Hoffnung zu uns, die wir in unserer Zeit wohl brauchen können. Georg Neumark schrieb im 30jährigen Krieg ein Lied, das seitdem viele Christen getröstet und begleitet hat. Wir hören Wolfgang Schröder an der Orgel, den Text finden Sie unter folgendem Link bzw. im Gesangbuch unter der Nummer 369: 

Wer-nur-den-lieben-Gott-lässt-walten.pdf

Ei, Ei, Ei!

So ein wunderbar bunter Osterstrauß, den Ihr Kinder da für unsere Osterkirche geschmückt habt! Vielen Dank! Aus vielen Ecken der Gemeinde lauter bunte Hoffnungszeichen - wir haben uns sehr gefreut! Und auch alle, die Ostersonntag und Ostermontag in unsere Kirche kamen, haben sich gefreut. Danke dafür!

 

Die Häschenschule ist geöffnet!

Alle Kitas und Schulen im Land sind geschlossen - nur die Häschenschule nicht! Ein Glück, denn wo sonst lernen Hasenkinder das Ostereier-Malen? Janne (7) hat uns ein Bild von der Häschenschule gemalt und liest uns die Geschichte vor unter folgendem Link: 

Häschenschule.mp3

Unsere Osterhymne

1. Ostern, Ostern, Frühlingswehen, / Ostern, Ostern, Auferstehen / aus der tiefen Grabesnacht, / aus der tiefen Grabesnacht! / Blumen sollen fröhlich blühen, / Herzen sollen heimlich glühen, / denn der Heiland ist erwacht! 

2. Der im Grabe lag gebunden, / hat den Satan überwunden / und der lange Kerker bricht. / Und der lange Kerker bricht. / Frühling spielet auf der Erden, / Frühling soll's im Herzen werden, / herrschen soll das ew'ge Licht!

(Text und Musik: Max von Schenkendorf)

Gottesdienst zur Osternacht

Jedes Jahr machen wir uns am Karsamstag im Dunkeln auf zu unserer Kirche, um miteinander in den anbrechenden Ostermorgen zu gehen. In diesem Jahr bringen wir die Osternacht zu Ihnen nach Hause: Jan Katzschke (Gesang und Orgel), Pastor Sebastian Thier und Pastorin Anna Wißmann. Die Predigt von Pastorin Wißmann können Sie unter folgendem Link nachlesen:

Gruß--zur-Osternacht.pdf

Schon entdeckt?

Unser Kirchplatz hat sich auf Ostern eingestellt... Machen Sie doch Ihren Osterspaziergang zu uns: Ostersonntag und Ostermontag ist unsere Kirche von 10-18 Uhr geöffnet! Die Predigten unserer Pastoren sowie die Johannes-Osterkarten liegen für Sie zum Mitnehmen bereit! Wir wünschen Ihnen gesegnete Feiertage!

 

Botschaft zum Karfreitag

Jan Katzschke an der Orgel, Pastor Sebastian Thier und Pastorin Anna Wißmann gestalten die Botschaft zum Karfreitag. Die Predigt können Sie unter folgendem Link nachlesen: 

Predigt-zum-Karfreitag-2020.pdf

Gründonnerstag

"Die leibliche Gegenwart anderer Christen ist dem Gläubigen eine Quelle unvergleichlicher Freude und Stärkung." (Dietrich Bonhoeffer, in: Gemeinsames Leben. - Dietrich Bonhoeffer wurde heute vor 75 Jahren im KZ Flossenbürg ermordet.)

Heute ist Gründonnerstag, der Tag, an dem Jesus das Letzte Abendmahl mit seinen Jüngern feierte. Seit damals haben Christen das Abendmahl miteinander im Bewusstsein der Gegenwart Christi gefeiert. Es gehört zum Gründonnerstag dazu. In diesem Jahr nicht. Gerade heute fehlt uns die "leibliche Gegenwart" unserer Gemeinde so sehr! Lasst uns heute also im Gebet miteinander verbunden sein! Gottes Segen möge uns durch diese Tage begleiten.

Auf den Spuren Jesu

Heute ist Gründonnerstag. Wir machen uns auf den Weg und folgen Jesus auf seinem Weg. Ute Göhring lädt mit ihren Fotos aus Israel ein zu einem Gang entlang der Stationen des Kreuzwegs. 

Auf-den-Spuren-Jesu.pdf

Sehnsucht nach unserer Kirche?

Wir sind sehr froh, dass wir durch das freundliche Entgegenkommen des Niedersächsischen Ministeriums für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung und der Polizei in Neustadt die Erlaubnis bekommen haben, unsere Kirche an den hohen Feiertagen zum Gebet zu öffnen: Am Karfreitag, am Ostersonntag und am Ostermontag steht Ihnen unsere Johanneskirche von 10 - 18 Uhr offen! Je zwei Personen oder eine Familie dürfen sich jeweils in der Kirche mit dem nach wie vor nötigen Abstand aufhalten.

Es wird die ganze Zeit über jemand vom Pfarramt bzw. Kirchenvorstand anwesend sein. 

 

Ihr Kinderlein kommet und bringet ein Ei

Viele Kinder haben sich an diesem strahlenden Palmsonntag auf den Weg gemacht und ein schönes buntes Ei an unseren großen Osterstrauß gehängt - und sich natürlich eine Osterkekstüte zur Belohnung mitgenommen.

Gut gemacht - und vielen Dank!

Wir freuen uns auf mehr...

Wir gedenken unserer Verstorbenen

In unserer Kirche haben wir Kerzen angezündet für unsere verstorbenen Gemeindeglieder, von denen wir Abschied nehmen mussten:

Ute Markus, 59 Jahre

Thomas Rapke, 48 Jahre

Rainer Prinz, 72 Jahre

Philipp Funk, 82 Jahre

Wir haben ihre Lichter an der Christuskerze angezündet zum Zeichen dafür, dass Jesus Christus, der das Licht der Welt ist, ihnen und uns das ewige Leben schenkt.

Wir wissen unsere Verstorbenen in der Liebe Gottes geborgen und beten für sie und alle, die um sie trauern.

 

Botschaft zum Palmsonntag

Wolfgang Schröder an der Orgel, Jürgen Dallwitz als Lektor und Pastorin Anna Wißmann gestalten die Botschaft zum Palmsonntag. Die Predigt können Sie unter folgendem Link nachlesen: 

Gruss--zum-Palmsonntag.pdf

 

Abendgruß für die Kleinsten

Anna Wißmanns Gute-Nacht-Segen aus der Mini-Kinderkirche:

Gute-Nacht-Gebet.mp3

Musikalisches Gebet

Wolfgang Schröder spielt:

Jacques-Nicolas Lemmens, Prière No. 8

 

Zum Mitnehmen!

Ab sofort finden Sie von Montags bis Freitags von 09.00 - 18.00 Uhr und Sonntags von 10.00 - 18.00 Uhr vor unserer Kirche einen Tisch mit dem aktuellen "Gruß zum Sonntag" zum Mitnehmen. Bedienen Sie sich gerne!

Herzlichen Dank!

Wir danken allen Gemeindebriefausträgern, die in diesen Tagen unterwegs sind und dafür sorgen, dass die Gemeindebriefe auch weiterhin in den Häusern ankommen.

 

Es werde Licht!

Unsere Kinderkirchenkinder waren wunderbar kreativ: Aus dem nachtschwarzen Papier haben sie leuchtende Farben hervorgekratzt und mutmachende helle Bilder gestaltet! Machen Sie einen Rundgang durch unsere virtuelle Galerie unter folgendem Link:

Kunst---Galerie-der-Kinderkirche.pdf

Unverzichtbar, aber schwer zu bekommen!

Mundschutzmasken sind für die Tafelmitarbeiter unbedingt nötig, aber die Ressourcen sind wie überall im Land praktisch aufgebraucht. Zum Glück haben sich tüchtige Frauen hingesetzt und Mundschutzmasken für uns genäht: Vielen herzlichen Dank dafür!

Wir spüren es jeden Tag: Gemeinsam bewältigen wir eine Herausforderung nach der anderen. Ganz viele arbeiten mit ihren jeweiligen Begabungen und Stärken zusammen - und kleine Wunder geschehen jeden Tag. 

 

Riesige Unterstützung für die Tafel

30.03.2020: Die Bitten um Unterstützung wurden gehört!

Zahlreiche Lebensmittelspenden, zusätzliche Ehrenamtliche und finanzielle Unterstützung haben die heutige Ausgabe enorm bereichert und die Tafelmitarbeiter wie auch die Kunden glücklich gemacht. Nachdem es in der vergangenen Woche bei den Grundnahrungsmitteln ein bisschen dünn aussah, waren nun reichlich Nudeln, Kartoffeln und Milchprodukte vorhanden, zusätzlich zu Gemüse und Obst. Und das war auch gut so: Bei der heutigen Ausgabe wurden (inklusive der Kunden, die jetzt während der Corona-Krise beliefert werden, weil sie zur Schutzgruppe gehören ) insgesamt 190 Personen versorgt.

Sehr herzlich danken wir allen, die uns so wunderbar unterstützt haben. Wir konnten das gerade heute wirklich gut gebrauchen. Und es hat uns Mut gemacht. Nächste Woche gehts weiter!

 

Morgengebet

Sonnenaufgang an der Leine

(Foto Doris Dräger)

Hören Sie Dietrich Bonhoeffers Morgengebet, gesprochen von Pastorin Anna Wißmann: 

Dietrich-Bonhoeffers-Morgengebet.mp3

 

 

Abendsegen

Sonnenuntergang am Steinhuder Meer

(Foto Doris Dräger)                                      

Hören Sie Martin Luthers Abendsegen, gesprochen von Pastorin Anna Wißmann:

Martin-Luthers-Abendsegen.mp3

 

 

 

Drohnenaufnahme der Baustelle unseres Gemeindehauses vom 26.03.2020 (Erläuterungen dazu gibt es im Video unten)

"Und wie läuft's auf dem Bau?"

Kundige Erläuterungen zum aktuellen Stand in Sachen Gemeindehausneubau gibt unser Baufachmann und Kirchenvorsteher Michael Dräger im nebenstehendem Video.

"Plauderzeit in Johannes - Raus aus der Einsamkeit!"

Fällt Ihnen in dieser Zeit der Isolation auch manchmal die Decke auf den Kopf?Dann nutzen Sie doch unser neues Angebot in der Johannesgemeinde! Während der Schulschließungen in den kommenden Wochen bieten wir Ihnen die "Plauderzeit in Johannes" an. Sie erreichen die Plauderzeit: 

Montags bis Freitags von 17.00 bis 18.00 Uhr telefonisch unter der Nummer: 05032 / 90 12 395

Hier finden Sie ein offenes Ohr für die Themen, über die Sie gern plaudern oder erzählen möchten (keine Beratung oder Telefonseelsorge). Rufen Sie gern an, wir freuen uns auf ein nettes Gespräch mit Ihnen!

Wolfgang Schröder spielt den Sonntag ein mit J.S. Bach: "Ich ruf zu dir, Herr Jesu Christ" (BWV 639)

Ich ruf zu dir, Herr Jesu Christ, / ich bitt, erhör mein Klagen; / verleih mir Gnad zu dieser Frist, / lass mich doch nicht verzagen. / Den rechten Glauben, Herr, ich mein, / den wollest du mir geben, / dir zu leben, / meim Nächsten nütz zu sein, / dein Wort zu halten eben.

Botschaft zum Sonntag Judika

Im Video liest Pastor Dr. Sebastian Thier das Evangelium zum Sonntag Judika. Seine Predigt zu diesem Text finden Sie unter folgendem Link: 

Gruß-zum-Sonntag-Judika.pdf

 

Samstag, 28.03.2020: Heute wäre Kinderkirche...

Die Kinderkirchenkinder haben stattdessen Post erhalten - und hier gibt es das Video dazu.

 

 

 

 

 

LEBENSMITTELSPENDEN FÜR DIE TAFEL

In der gegenwärtigen Krise wären wir sehr dankbar für Sachspenden aus der Bevölkerung!  Die Dinge, die wir am dringendsten benötigen:

  • Milch haltbar, fettarm
  • Margarine
  • Nudeln, alle Sorten
  • Mehl, Zucker, Reis, Salz
  • Joghurt, Quark
  • Dosen oder Twist-Off-Gläser mit Obst oder Gemüse
  • Knödel, Kartoffelbrei instant

Wir nehmen Ihre Spenden gerne immer montags (außer an Feiertagen) in der Zeit von 11:00 – 12:30 Uhr im Gemeindehaus der katholischen Kirchengemeinde Peter und Paul, Bischof-Ketteler-Platz 2, an. Vielen herzlichen Dank!!

 

 

23.03.2020: Die Tafelarbeit geht weiter!

Heute bei der Tafelausgabe: Wie schon letzte Woche erfolgt die Ausgabe der Lebensmittel unter strengen hygienischen Vorsichtsmaßnahmen. Wir danken allen unseren Ehrenamtlichen für ihren starken Einsatz und freuen uns über die jüngeren Freiwilligen, die spontan für die Zeit der Corona-Krise einspringen und die Dienste übernehmen, die unsere älteren ehrenamtlichen Mitarbeiter zur Zeit nicht wahrnehmen dürfen. Unsere Kunden machen es uns sehr deutlich: Es ist so wichtig, dass die Tafelarbeit weitergeht! Wir sehen uns nächste Woche!

 

Botschaft zum Sonntag Lätare

Im Video liest Pastorin Anna Wißmann die Epistel zum Sonntag Lätare. Ihre Predigt zu diesem Text finden Sie unter folgendem Link:

Gruß-zum-Sonntag-Lätare.pdf

Statt Grundsteinlegung

22.03.2020: Die Grundsteinlegung heute mussten wir ja leider absagen. Zum Glück gehen die Bauarbeiten aber weiter: Ein Riesendank an ASS-Bau Liebenau! Unser Architekt Gerd Lauterbach hat uns aufgemuntert: Die Grundsteinlegung können wir zu einem späteren Zeitpunkt nachholen - selbst wenn es dann irgendwann eine "Schlusssteinlegung" wird! Und der wichtigste Grund ist ja längst gelegt: "Einen andern Grund kann niemand legen außer dem, der gelegt ist, welcher ist Jesus Christus." (1. Kor 3,11)